Willkommen/Welcome!
Deutsch - Startseite
Aktuell
Tournee 2017
eurobrass Workshop
Wir über uns
Geschichte
Ziele
Praktisches
Reaktionen
Unsere Musik
Freundesbrief
Archiv-Musiker
Archiv-Tourneepläne
Interessante Links
Kontakt
Impressum
English - Home

Geschichte


Anfang der 70er Jahre kommt der Musiker Julian Bandy aus den USA nach Deutschland. Er ist Lehrer an der Bibelschule Bergstraße in Seeheim-Jugenheim (heute BibelSeminar Königsfeld). Julian Bandy baut an der theologischen Fachschule neben dem bestehenden Gemeinde- und Missionszweig eine Musikabteilung auf. Als studierter Posaunist ruft Julian Bandy 1978 auch das Blechbläserensemble eurobrass ins Leben.

Anfangs setzt sich das Ensemble aus befreundeten Musikern Julian Bandys zusammen. Später kommen viele Studierende dazu, die in den Semesterferien Zeit haben, an der achtwöchigen Tournee teilzunehmen. Fester Bestandteil der Tournee in dieser Zeit ist auch ein Bläserseminar, das Julian Bandy mit Hilfe des Ensembles jährlich engagierten Posaunenchorbläsern anbietet. Die Zahl und Besetzung von eurobrass ist jedes Jahr wechselnd. Mal bilden die Blechbläser ein Quintett, auch mal mit Organistin, mal treten sie als Oktett auf.

Die immer wieder veränderte Besetzung des Ensembles und die jedes Jahr unterschiedliche Tourneegestaltung geht in den 90er Jahren langsam in einen festen Standard über. eurobrass besteht nun aus 12 Musikern, die jährlich eine dreiwöchige Tournee absolvieren. Profimusiker und fortgeschrittene Musikstudenten aus den USA und Deutschland bilden inzwischen das Ensemble.

Auch die Verteilung der Instrumente ist mittlerweile festgelegt auf vier Trompeten, drei Hörner, drei Posaunen, ein Euphonium und eine Tuba. Die Besetzung ist in dieser Form sehr flexibel einsetzbar. Sie wird den unterschiedlichsten Gattungen und Epochen gerecht und kann verschiedenste Klangfarben und Stimmungen erzeugen. Das Repertoire von eurobrass erweitert sich fortwährend. Die Zahl beliebter und bewährter Stücke steigt kontinuierlich an.

Im Oktober 1993 stirbt Julian Bandy, der Gründer und langjährige Leiter von eurobrass. Die Arbeit wird übernommen und weitergeführt von zwei Ensemblemitgliedern. Angie Hunter studierte Euphonium und Posaune und ist bis 2008 Musikreferentin am BibelSeminar Königsfeld in Deutschland. Der Bassposaunist Dr. Chris Woods hingegen lebt in den USA und ist Professor am Greenville College, Illinois. Die meisten Arrangements des Ensembles stammen aus seiner Feder.

Über 30 Jahre ist eurobrass ein Arbeitszweig des BibelSeminar Königsfeld (früher Bibelschule Bergstraße). Im März 2009 wird der Verein "eurobrass - Musik, die weiterträgt" mit Sitz in Königsfeld im Schwarzwald gegründet. Das Ensemble eurobrass ist seither Flaggschiff des Vereins, dessen 1. Vorsitzende Angie Hunter ist.

eurobrass gibt Konzerte im In- und Ausland, darunter bisher 14 deutsche Bundesländer, die Schweiz und die USA. Die Konzerttätigkeit wird im Lauf der Jahre durch bisher fünf CD-Einspielungen (wovon zwei noch erhältlich sind) ergänzt, die eindrucksvoll die anhaltende Qualität und Breite der Arbeit dokumentieren. Mehr als 100 Musiker haben bis heute bei eurobrass mitgewirkt, manche davon viele Jahre in Folge. Bei jeder Tournee begrüßt das Ensemble im Schnitt über 4000 begeisterte Zuhörer und gewinnt so stetig an Bekanntheit und Beliebtheit hinzu.

In allem sehen wir jedoch die Hand Gottes, die gelenkt, getragen und gesegnet hat. Jedes Jahr aufs Neue nehmen wir das Geschenk eines reichen Erbes an und führen es mit Freude, Verantwortungsbewusstsein und in Abhängigkeit von Gott weiter. Die Größe und Güte Gottes soll durch eurobrass erklingen, um Menschen zum Nachdenken über ihren Schöpfer zu bringen.

Copyright: eurobrass e.V.